Look@JKON: Aramis Navarro

Dauer des Sommerfensters: 4.–31. Juli 2018

Doppelsinniges im Schaufenster
Ein humorvoller Blick aus dem Kunsthaus Zofingen

Das Sommerfenster im Kunsthaus Zofingen bespielt dieses Jahr der Ostschweizer Künstler Aramis Navarro. Der 27Jährige wurde vom Team des Kunsthauses Zofingen für den JKON-Förderpreis im vergangenen April in Olten ausgewählt. Unter dem neu kreierten Label Look@JKON stehen Aramis Navarro während eines ganzen Monats die grossen Bogenfenster für seine Installationen, Skulpturen und Zeichnungen zur Verfügung. In seinen humorvollen Werken wird das Wort zur visuellen Dichtung, was gut ins Jahresmotto des Zofinger Kunsthauses «Sprache und Kommunikation» passt.

Der junge Künstler ist ein Sammler – ein Sammler von Worten, Sätzen, Texten und Gegenständen, die er mit viel sprachlichem Witz in originelle, neckische Skulpturen und Installationen verarbeitet.

Ein auf dem Flohmarkt gefundenes Waschbrett der Marke «Herkules Extrastark» inspiriert ihn zur Kunstfigur «Jim-Nasty» - abgeleitet vom englischen Wort «gymnastic» - der mit Waschbrettbauch und Fischerrute nach Frauen angelt. Imaginäre Geschichten treiben den jungen Künstler an, er hinterfragt etablierte Redewendungen, sucht Verbindungen zwischen den Sprachen. Navarro scheut sich nicht das französische Nomen «fenêtre» zu konjugieren oder einen «growler» zu erfinden, der weder mit einem Bären noch mit einem Eisberg etwas zu tun hat. Dem Betrachter erschliessen sich ganz neue Zugänge zu bekannten Wörtern, was Navarro auch bei der «Nervensäge» oder dem «Pirat» sichtbar macht. Der temperamentvolle Autodidakt schöpft einerseits aus einem riesigen Fundus in seinem Künstleratelier, andererseits ist er ein unablässiger Schaffer. Zu seinen neuesten Arbeiten gehört die «Selfie Serie», von denen auch einige in den Fenstern des Kunsthauses zu sehen sein werden. Mit dieser Serie kreiert er abstrakte Selbstporträts, aber nicht durch fotografische Selfies, sondern mit der Autotext-Funktion seines Smartphones. Durch das Abspeichern häufiger Wörter und Wortreihenfolgen entsteht ein unsichtbarer, persönlicher Fundus, den Aramis Navarro mit Öl oder Tinte auf Leinwand festhält.

Navarros Arbeiten sind mehrdeutig und sprühen vor Charme und Esprit. Das Kunsthaus Zofingen freut sich sehr auf die humorvollen Werke des freischaffenden Künstlers und auf viele Schaufenster-Bummler während den Sommerferien.

Text: Ursula Liebich

 

Keine regulären Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist Tag und Nacht durch das Schaufenster einsehbar.
Bei Kaufinteresse Zutritt ins Haus nach telefonischer Vereinbarung (079 441 60 11).

 

Danke für die Zusammenarbeit:
JKON
Die Partner vom Kunsthaus Zofingen sind:
Thueler Grafikdesign, schreiben und mehr ursula liebich, Zofi Druck, Niederhäusern Getränke, kulturmachtschule.ch
Das Kunsthaus Zofingen wird 2018 finanziell unterstützt von: 
Eingeladen