LIKU 2019

Gastland Norwegen
25.10.2019 bis 27.10.2019

Zum vollständigen Programm der Literaturtage Zofingen 2019 gehts hier: http://literaturtagezofingen.ch/programm-aktuell/

 

 

Samstag, 26. Oktober 2019

 

EINSTIMMEN

AB 10 UHR | KUNSTHAUS

Im Literatur-Café können Sie sich auf den Tag einstimmen. Bei Kaffee und Gipfeli bieten wir die Gelegenheit für unkomplizier-te Begegnungen mit Autorinnen und Autoren, Moderatorinnen und Moderatoren sowie Organisatorinnen und Organisatoren.

 

ANDRINE POLLEN

NORWEGISCHE GEGENWARTSLITERATUR

REFERAT | 10.30 UHR | KUNSTHAUS

Andrine Pollen, Koordinatorin des norwegischen Literaturpro-gramms für die Frankfurter Buchmesse, präsentiert einen Über-blick über die norwegische Gegenwartsliteratur. Diese erlebt seit Jahrzehnten ein Goldenes Zeitalter: Bücher von Jostein Gaarder, Jo Nesbø oder Maja Lunde werden weltweit gelesen und gefeiert. Auch die Vielfalt beeindruckt: Neben Belletristik gibt es hoch-klassige Kriminal-, Sach- und Jugendliteratur.

 

GUNSTEIN BAKKE | JOHAN HARSTAD

AUTOUNFALL UND VIETNAMKRIEG

LESUNG | 12 UHR | KUNSTHAUS

Johan Harstads «Max, Mischa & die Tet-Offensive» erzählt vom Er-wachsenwerden, von Kunst, Musik und dem Vietnamkrieg. Der breit angelegte Roman erstreckt sich über zwei Kontinente und mehrere Jahrzehnte. Das Zentrum von Gunstein Bakkes Roman «Maud und Aud – ein Roman über Verkehr» bildet ein Unfall, der die Familie der Zwillinge Maud und Aud auseinanderreisst. In seine Erzählung webt Bakke essayistische Reflexionen zum Verhältnis von Natur und Gesellschaft oder zum Stellenwert des Rohstoffs Öl ein.

Moderation: Andrine Pollen, Übersetzerin: Sabine Gisin, Sprecherin: Yvonne Oesch

 

IDA HEGAZI HØYER | SIMONE LAPPERT

LIEBE ALS TROST UND ABGRUND

LESUNG | 13.30 UHR | KUNSTHAUS

Ida Hegazi Høyers namenlose Protagonistin beginnt in Lissabon, Berlin und Brüssel je eine Beziehung: einmal mit einem Mann, ein-mal mit einer Frau, einmal mit einem viel jüngeren Mann. «Trost» erzählt von rastloser Liebe zwischen Anonymität und Begehren. In Simone Lapperts «Der Sprung» steht eine junge Frau auf einem Dach. Was hat sie vor? Will sie springen? Elf Menschen, die mit ihr zu tun haben, fallen aus dem Alltag heraus: Nach einem Tag und einer Nacht ist für sie nichts mehr wie zuvor.

Moderation: Hans Ulrich Probst | Übersetzerin: Sabine Gisin

 

HELGA FLATLAND | JUDITH MANZ

VORBILD NORWEGEN?

PODIUMSGESPRÄCH | 15 UHR | KUNSTHAUS

Die Hälfte der Autorinnen und Autoren aus Norwegen, die an den Literaturtagen Zofingen zu Gast sind, schreiben sowohl für Erwach-sene als auch für Kinder und Jugendliche. Norwegens Literatur für ein junges Publikum blüht: Jährlich er-scheinen Hunderte von Büchern in allen Genres. Wie ist das möglich? Was kann die Schweiz von Norwegen lernen? Unter Leitung von Elisabeth Eggenberger vom Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM) suchen die Autorin Helga Flatland und Judith Manz, Beauftragte für Sprach- und Leseförde-rung im Kanton Aargau, nach Antworten.

Moderation: Elisabeth Eggenberger | Übersetzerin: Elke Ranzinger

 

UNNI LINDELL | BJØRN OUSLAND

DRAMEN IN EIS UND WALD

LESUNG | 16.30 UHR | KUNSTHAUS

Unni Lindells Kommissarin Marian Dahle ist im Kriminalroman «Im Wald wirst du schweigen» mit einem merkwürdigen Fall konfron-tiert: Mit einer Drohne wurde ein Mord auf einer Lichtung beobach-tet. Genau dort ist schon vor Jahren eine Frau ermordet worden. Bjørn Ousland erzählt in «Reise ins ewige Eis» vom berühmten Polarforscher Fridtjof Nansen. Dieser bricht mit seinem Schiff Fram zum Nordpol auf. Das Schiff bleibt im Eis stecken und Nansen setzt seine Reise auf Skiern und mit Schlittenhunden fort.

Moderation: Britta Spichiger | Übersetzerin: Elke Ranzinger

 

VERNISSAGEN

18 UHR | KUNSTHAUS

1.GEORG GROSZ MEETS MULYSSES IN SLAPSEFJELL – ZEITGENÖSSISCHE ILLUSTRATIONEN AUS NORWEGEN

Zwischen Berlin und Hamburg ist die Ausstellung «Georg Grosz meets Mulysses in Slapsefjell – Zeitgenössische Illustrationen aus Norwegen» an den Literaturtagen Zofingen zu Gast. Es ist eine Auswahl von über 30 Kunstwerken, geschaffen von elf norwegi-schen Illustratorinnen und Illustratoren. Die Illustrationen zeigen ein breites Spektrum an technischen und thematischen Ausdrucks-formen. Alle Illustrationen entstammen Büchern für Kinder und Erwachsene, die in deutscher Sprache erhältlich sind.

Eine Kooperation der Literaturtage Zofingen und NORLA (Norwegian Literature Abroad).

 

2.KUNSTVERMITTLUNG MIT BJØRN OUSLAND

In der Woche vor den Literaturtagen kommt Zeichner und Autor Bjørn Ousland nach Zofingen, mit seinem neuen Buch «Reise ins ewige Eis – wie werde ich Polarforscher» im Gepäck. Im Kunsthaus errichtet die Kunstvermittlung ein Basislager, wo Primarschüler-Innen den Autor und sein Buch kennenlernen. Unter Anleitung der Kunstvermittlung gestaltet sie mit Überlagerungstechniken eigene Polarlandschaften, in allen Nuancen von Weiss. An der Vernissage der SchülerInnen-Arbeiten ist Bjørn Ousland anwesend.

Eine Kooperation der Literaturtage Zofingen und dem Kunsthaus Zofingen.

 

 

 

Sonntag, 27. Oktober 2019:

 

EINSTIMMEN

AB 10 UHR | KUNSTHAUS

Im Literatur-Café können Sie sich auf den Tag einstimmen. Bei Kaffee und Gipfeli bieten wir die Gelegenheit für unkomplizier-te Begegnungen mit Autorinnen und Autoren, Moderatorinnen und Moderatoren sowie Organisatorinnen und Organisatoren.

 

BÜCHER SIGNIEREN

SIGNIERSTUNDE | 10.30 UHR | KUNSTHAUS

Der Sonntagmorgen bietet Gelegenheit, direkt mit allen Autorinnen und Autoren über ihre Bücher ins Gespräch zu kommen. Die Nor-wegerInnen signieren ihre aktuellen Publikationen, die alle 2019 in deutscher Sprache erschienen sind, fünf davon erst im August oder September:
Gunstein Bakke: Maud und Aud
Helga Flatland: Eine moderne Familie
Johan Harstad: Max, Mischa & die Tet-Offensive
Ida Hegazi Høyer: Trost
Unni Lindell: Im Wald wirst du schweigen
Bjørn Ousland: Reise ins ewige Eis

 

HELGA FLATLAND | IDA HEGAZI HØYER

VERLIEBEN UND SCHEIDEN

LESUNG | 12 UHR | KUNSTHAUS

Am siebzigsten Geburtstag von Papa teilen die Eltern ihren drei Kindern Liv, Ellen und Håkon mit, dass sie sich scheiden lassen. In Helga Flatlands Roman «Eine moderne Familie» wird die ver-fallende Familienidylle aus verschiedenen Perspektiven geschildert. Ida Hegazi Høyer erzählt in «Trost» von der Kälte und der Einsam-keit dreier Grossstädte – und von drei Paaren, die sich in ihnen finden. Die weibliche Hauptperson lässt sich in rastlosen Zeiten auf Nähe ein. Entsteht daraus Gefahr oder Hoffnung?

Moderation: Hans Ulrich Probst | Übersetzerin: Elke Ranzinger Sprecherin: Yvonne Oesch

 

UNNI LINDELL | HANSJÖRG SCHERTENLEIB

N O R W EG E N –S C H W E I Z : KRIMINELLES DOPPEL

LESUNG | 13.30 UHR | KUNSTHAUS

Unni Lindell hat über 150 literarische Morde auf dem Gewissen. Sie gilt als Königin des norwegischen Kriminalromans und liest aus dem neusten Fall ihrer Kommissarin Marian Dahle: «Im Wald wirst du schweigen». Der Schweizer Schriftsteller Hansjörg Schertenleib bespielt in seinem Maine-Krimi «Die Hummerzange» die Ostküs-te der USA. Die pensionierte Aargauer Kriminalpolizistin Corinna Holder findet die Leiche eines umstrittenen Investors, im Meer schwimmend, mit einer Hummerzange übel zugerichtet ...

Moderation: Bettina Spoerri | Übersetzerin: Elke Ranzinger

Eine Kooperation der Literaturtage Zofingen und dem Aargauer Literaturhaus.

 

SABINE GISIN | GUNSTEIN BAKKE | JOHAN HARSTAD

L I T E R A R I S C H E S Ü B E R S E T Z E N : WIE LÄUFT DAS?

PODIUMSGESPRÄCH | 15 UHR | KUNSTHAUS

Sabine Gisin hat Gunstein Bakkes Roman «Maud und Aud» ins Deutsche übersetzt. Sie ist selber Autorin und hat soeben ihr ers-tes Buch, den Roman «Teneber Vid», veröffentlicht. Johan Harstads «Max, Mischa & die Tet-Offensive» umfasst über 1000 Seiten und wurde von Ursel Allenstein übersetzt. Wie verläuft die Zusammen-arbeit Autor–Übersetzerin–Verlag? Wie fördert Norwegen das Übersetzen seiner Literatur? Das Podium wird geleitet von Cécile Vilas, Mitglied der Zofinger Programmkommission.

Moderation: Cécile Vilas

 

GUNSTEIN BAKKE | BJØRN OUSLAND

KÖRPERLICHKEIT UND KÜNSTLICHKEIT

LESUNG | 16.30 UHR | KUNSTHAUS

Bjørn Ousland schildert in «Reise ins ewige Eis» Fridtjof Nansens (1861–1930) abenteuerlichen Versuch, zum Nordpol zu gelangen, mit Schiff, Schlittenhunden und Skiern. Gunstein Bakkes «Maud und Aud» spielt in der Gegenwart. Nach einem Autounfall kann der Vater nur dank moderner Technik und künstlichen Körperteilen weiterleben. Trotz grossen Unterschieden: Beide Bücher fragen nach der Stellung des Menschen zwischen Natur und Gesellschaft, nach dem Verhältnis von Körperlichkeit und Künstlichkeit.

Moderation: Hans Joerg Zumsteg | Übersetzerin: Sabine Gisin

 

HANSPETER MÜLLER-DROSSAART

DAS WORT ZUM LITERARISCHEN SONNTAG

KOMMENTAR | 17.45 UHR | KUNSTHAUS

Hanspeter Müller-Drossaart wirkt seit Jahren bei den Literaturta-gen Zofingen mit, dieses Jahr in einer neuen Rolle: Der Schauspie-ler und Autor fasst das sonntägliche Geschehen zusammen. Auf seine ebenso fundierte wie humorvolle Art ...

 

GILLIAN FIZET

CANADA FBM2020

KURZREFERAT | 18.00 UHR | KUNSTHAUS

Nächstes Jahr ist Kanada Ehrengast der Frankfurter Buchmesse und der Literaturtage Zofingen. Gillian Fizet, die Direktorin des kanadischen Auftritts, gibt einen Ausblick auf den Auftritt ihres mehrsprachigen Landes.


Einblick in die Ausstellung

Manon

Ausstellung
23.11.2019 bis 23.02.2020

Vernissage

Manon

Vernissage
Samstag, 23. November 2019

Öffentliche Führung

Manon

Öffentliche Führung
Sonntag, 1. Dezember 2019

Film & Talk: MANON - Glamour & Rebellion

Manon

Kulturlokal Palass, Zofingen
Sonntag, 8. Dezember

Newsletter abonnieren

 

Kontakt

Kunsthaus Zofingen
General-Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen
Switzerland
T +41 62 555 20 88
info@kunsthauszofingen.ch

Das Kunsthaus Zofingen wird 2019 finanziell unterstützt von: