Video*kunst - Ausstellung

18. November 2023 bis 18. Februar 2024

Zum ersten Mal in seiner vierzigjährigen Geschichte stellt das Kunsthaus Zofingen die gesamte Fläche der Videokunst zur Verfügung. 15 Arbeiten, verteilt auf zwei Stockwerke, sind im offenen Raum ausgestellt. Der offene Raum ist eine interessante Herausforderung: Wir sind nicht im Kino, wo alles im Dunkeln verschwindet und jede*r Besucher*in für sich alleine ins Bild eintaucht, sondern in einer Ausstellung, die die Räumlichkeiten des Kunsthauses und die gezeigten Arbeiten miteinander verbindet. Der Rundgang wird farbig, leise, froh, bedacht, humorvoll, wild, berührend, laut und still, und schliesst ab im Café «Uferlos». Das Café ist Teil der Ausstellung und offizieller Ort für den Austausch unter Künstler*innen, Kulturschaffenden und interessierten Personen.

Die Videokunst ist mittlerweile 60 Jahre alt. Waren es zu Beginn vor allem auf Monitoren gezeigte Arbeiten, die umständlich, teuer und aufwändig produziert wurden, ist die Videotechnik heute für so gut wie jede*n zugänglich und somit auch in Museen, Galerien und Kunstmessen angekommen. Aus den einst Ein-Kanal-Monitorarbeiten wurden raumfüllende, begehbare Installationen.

Das Kunsthaus Zofingen zeigt Arbeiten auf Monitoren und als Projektion, Videostills und Skulpturen. Vertreten sind Künstlerinnen, welche gerade erst am Anfang ihrer Karriere stehen und andere, welche national oder auch international in der Kunst Massstäbe gesetzt haben.

Einige der ausgestellten Arbeiten erinnern uns an vergangene Zeiten und andere wirken wie aus der Zukunft. Wiederum andere stellen Verbindung zu historischen Arbeiten her oder sind eine Reflexion über den heutigen (politischen) Zustand der Welt. Vom Experiment zu intuitiven oder dramaturgisch gebauten Videos.

Für uns an erster Stelle steht die Qualität der Arbeiten.

Kuratiert von Aufdi Aufdermauer, Eva Bigler & Karin Wegmüller (Co-Kurator*innen)

Künstlerische Leitung: Eva Bigler

 

Mit Werken von:

Judith Albert
BiglerWeibel
Daniela Keiser
Sarah Hugentobler
Luzia Hürzeler
Zilla Leutenegger
Ingeborg Lüscher
Andrea Nottaris
Franziska Megert
Elodie Pong
Ursula Palla
Pipilotti Rist
Anouk Sebald
Annelies Štrba

 

Flyer

 

Ausserhalb

der Öffnungszeiten zeigen wir nachts die ortsspezifische Arbeit von BiglerWeibel im Fenster des Kunsthauses. Auch in der Leserei läuft die Arbeit von BiglerWeibel. Das Museum Zofingen zeigt eine Arbeit von Luzia Hürzeler.

 

 

 

Die Ausstellung Video*kunst wird grosszügig unterstützt von 

. 

  

 
       
    

Ernst und Olga Gubler Hablützel Stiftung

Sammlung Günther und Carola Ketterer-Ertle

Urania Stiftung            


Öffnungszeiten während den Ausstellungen

Unsere Öffnungszeiten während den Ausstellungen sind: Do-Fr. 14-18 Uhr / Sa-So: 13-17 Uhr

Regulär geöffnet an Auffahrt (9. Mai) und Pfingsten (19. Mai).

 

Der Eintritt ins Kunsthaus Zofingen ist kostenlos.

Wir freuen uns über einen Beitrag in die Kollektenkasse.

 

Look@JKON Sommerfenster

Roshan Adhihetty

Ausstellung
27. Juni bis 9. August 2024

Look@JKON Sommerfenster

Roshan Adhihetty

Vernissage
Donnerstag, 27. Juni 2024, 19 UHr

Look@JKON Sommerfenster

Roshan Adhihetty

Frittenbude
Freitag, 28. Juni 2024, 19 Uhr

Look@JKON Sommerfenster

Roshan Adhihetty

Frittenbude
Samstag, 29. Juni 2024, 19 Uhr

Look@JKON Sommerfenster

Roshan Adhihetty

Finissage
Freitag, 9. August 2024, 17 Uhr

10 Jahre Salon der Gegenwart

Im Fokus: Renate Bodmer

Ausstellung
31. August bis 10. November 2024

Konsum!

Pat Noser und Monsignore Dies

Ausstellung
7. Dezember 2024 bis 16. Februar 2025

Newsletter abonnieren

Kontakt

Kunsthaus Zofingen
General-Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen
Switzerland
T +41 62 555 20 88
info@kunsthauszofingen.ch

Das Kunsthaus Zofingen ist Mitglied bei:

                              

 

Das Kunsthaus Zofingen wird 2024 finanziell unterstützt von: